Press

Dr. Birgit Weichmann
Email: presse-cranach@fez-berlin.de
Tel: 030 / 21968880
Fax: 030 / 21968881
Tel: Secretary 030 / 53071181

Press Materials

Publicity Photos

Publicity photos are available for printing free of charge. Visual material must only be used for publicity purposes directly connected to the POP-UP CRANACH exhibition and/or Alice – Museum for Children at the FEZ Berlin and with a copyright declaration. Please include the name of the exhibition (POP-UP CRANACH) and the museum (Alice – Museum for Children at the FEZ Berlin in the Gemäldegalerie of the National Museums in Berlin) as well as (where available) the name of the photographer in your text or as a caption beneath the photo.

After Lucas Cranach d. Ä., Kardinal Albrecht von Brandenburg als Hieronymus in der Studierstube, 1526. With the kind permission of The John and Mable Ringling Museum of Art, The State Art Museum of Florida, U.S.A.
© Büro für Sinn und Unsinn
Download (2MB)
After Lucas Cranach d. Ä., Kardinal Albrecht von Brandenburg als Hieronymus in der Studierstube, 1526. With the kind permission of The John and Mable Ringling Museum of Art, The State Art Museum of Florida, U.S.A.
© Büro für Sinn und Unsinn
Download (2MB)
Die Cranachs waren eifrige Maler. Um produktiv sein zu können nutzten sie viele Schablonen. Für die Ausstellung POP UP CRANACH in der Gemäldegalerie wurden diese mit 3D-Effekten zusammengestellt und mit einer modernen Anmutung versehen.
© chezweitz GmbH
Download (1MB)
Lucas und Martin: Lucas Cranach und Martin Luther waren enge Freunde und die beiden Cranachs sind durch ihre Werke maßgeblich an der Ausbreitung der Reformation beteiligt. In POP UP CRANACH können Kinder lernen wie eine Marketing-Kampagne für Luther aussehen haben könnte.
© Alice – Museum für Kinder
Download (5MB)
© Alice – Museum für Kinder
Lucas und Martin: Lucas Cranach und Martin Luther waren enge Freunde und die beiden Cranachs sind durch ihre Werke maßgeblich an der Ausbreitung der Reformation beteiligt. In POP UP CRANACH können Kinder lernen wie eine Marketing-Kampagne für Luther aussehen haben könnte.
Download (6MB)
So viele Luther-Porträts wie die Cranachs gemalt haben können nur mit Hilfe von Schablonen entstanden sein. In der Ausstellung POP UP CRANACH kann jeder mit einer Schablone sein eigenes Luther-Porträt zeichnen und versuchen Cranach nachzueifern
© Alice – Museum für Kinder
Download (4MB)
© Alice – Museum für Kinder
Lucas und Martin: Lucas Cranach und Martin Luther waren enge Freunde und die beiden Cranachs sind durch ihre Werke maßgeblich an der Ausbreitung der Reformation beteiligt. In POP UP CRANACH können Kinder lernen wie eine Marketing-Kampagne für Luther aussehen haben könnte.
Download (7MB)
© Alice – Museum für Kinder
Mit seinem Epitaph „Der Weinberg des Herrn“ gibt Lucas Cranach der Jüngere eine eindrucksvolle Gegenüberstellung der Situation der Kirche um 1520. In der Ausstellung POP UP CRANACH in der Gemäldegalerie wird dieses Bild für Kinder erklärt und verstehbar gemacht.
Download (5MB)
Hallo spricht da Lucas Cranach? In Lucas Cranachs Werkstatt rufen viele wichtige Menschen an und wollen den vielbeschäftigen Künstler sprechen, der auch Politiker, Apotheker und Bürgermeister war.
© Alice – Museum für Kinder
Download (2MB)

POP UP CRANACH